LAND/REGION AUSWÄHLEN

Logistik und Versand

Sicherheitserwägungen im Logistik- und Versandwesen

Das Logistik- und Lagerwesen hat die Aufgabe, Waren innerhalb der Vertriebskette vorübergehend in Logistikzentren, Kühlhäusern, Trockenwarenspeicher oder anderen Einrichtungen aufzubewahren. Lagerarbeiter sind, von der Handhabung scharfkantiger Objekte bis hin zum Heben oder Transportieren von Kisten, täglich unterschiedlichsten Gefahren ausgesetzt. Identifizieren Sie Gefahren und reduzieren Sie Arbeitsunfälle durch eine kostenfreie Bewertung durch AnsellGUARDIAN® .

BEWERTUNG VEREINBAREN >

INDUSTRIELLE GEFAHREN

Wussten Sie, dass sich laut der US-Behörde BLS (Bureau of Labor Statistics) im US-amerikanischen Logistik- und Lagerwesen jährlich durchschnittlich 16 tödliche Unfälle ereignen und die Unfall- und Krankheitsrate bei 5 von je 100 Logistik- und Lagerarbeitern liegt? Geeignete PSA ist für den Arbeitsschutz im Logistik- und Lagerwesen eine unbedingte Voraussetzung. Ansell ist der ideale Sicherheitspartner, wenn es darum geht, die Risiken und Verletzungsgefahren in Verbindung mit jedem Arbeitsbereich zu identifizieren und Lagerarbeiter mit der richtigen Lösung aus unserem umfangreichen Angebot von Hand- und Körperschutzprodukten auszurüsten. Ungeachtet, ob ein Risiko für Schnitt-, Stoß- und Schürfverletzungen besteht oder andere Gefahren drohen, Ansell kann zur Senkung von arbeitsbedingten Verletzungen beitragen und einen hohen Tragekomfort, und eine wirksame Schutzleistung liefern. Diese Faktoren sind für Lagerarbeiter über den gesamten Arbeitstag unverzichtbar.

Ansell-Lösungen

Für Lagerarbeiten sind Griffsicherheit und Abriebfestigkeit für den Handschutz eine unbedingte Voraussetzung. Eine unzureichende Griffsicherheit kann einen Arbeitsunfall zur Folge haben. Bietet ein Handschuh nicht die benötigte Griffsicherheit, entledigen sich Arbeiter eventuell ihrer Handschuhe und setzten somit ihre Hände einem erheblich größeren Risiko von Schürfverletzungen und anderen Gefahren aus. Arbeiter erleiden jährlich rund 250.000 ernsthafte Verletzungen an den Fingern, Händen und Handgelenken. Laut den US-Behörden BLS (Bureau of Labor Statistics) und OSHA (Occupational Safety and Health Administration) senkt das Tragen von Schutzhandschuhen das Risiko einer Handverletzung um 27 %. Aus diesem Grund gewährleistet Ansell die Arbeitssicherheit durch die ständige Entwicklung von Innovationen und Technologien, wie beispielsweise der ANSELL GRIPTM Technology. Diese ist die Grundlage für eine Beschichtung, die den erforderlichen Kraftaufwand beim Greifen von trockenen, öligen und nassen Werkzeugen oder Materialien und damit die Belastung der Hand- und Armmuskeln durch eine unzureichende Griffsicherheit reduziert.
Die häufigsten Verletzungsursachen in Lagerhäusern sind ein falsches manuelles Anheben und Handhaben. Sich ständig wiederholende Bewegungen, verbunden mit einer falschen Körperhaltung und Überanstrengung, kann zu Verletzungen des Bewegungsapparats, beispielsweise einem Karpaltunnelsyndrom, führen. Handschuhe mit integrierter ERGOFORM™ Ergonomic Design Technology zeichnet eine außergewöhnlich komfortable Passform und eine Unterstützung des Bewegungsapparats aus, die das Verletzungsrisiko durch repetitive Handbewegungen über einen längeren Zeitraum reduziert.
Lagerarbeiter sind beim Transportieren von Kisten oder Arbeiten mit Werkzeugen der Gefahr von Schnitt- und Schürfverletzungen durch scharfkantige Objekte und Kanten ausgesetzt. Schnitt- und Stichverletzungen sind keine Seltenheit. Daher ist die Auswahl der richtigen PSA mit Merkmalen, die den jeweiligen Anforderungen entsprechen, wie beispielsweise einer Integration der INTERCEPTTM Cut Resistance Technology, von höchster Bedeutung. Die INTERCEPTTM Cut Resistance Technology ist eine spezielle Stricktechnik, die Industrie-, Synthetik- und Naturfasern zu leistungsfähigen Garnen mischt, die einen hohen Schnittschutz mit einem außergewöhnlich hohen Tragekomfort und einer großen Fingerbeweglichkeit verbinden.
Bei der Wartung oder Führung von Maschinen mit rotierenden und druckluftbetriebenen Teilen, wie beispielsweise Gabelstaplern und Transportbändern, sind die Hände von Arbeitern einem Risiko von Quetsch- und Einklemmverletzungen ausgesetzt. Selbst einfache Handlungen, wie das Schließen einer Lkw-Tür, können zu einer Quetschung der Hand oder Finger führen. Die Sicherstellung, dass Arbeiter die richtigen Schutzhandschuhe während des gesamten Arbeitstages tragen, kann das Unfall- und Verletzungsrisiko senken.
Das Reinigen eines Lagers kann den Einsatz von gefährlichen Chemikalien erfordern. Abhängig vom gelagerten Produkttyp können Arbeiter auch beim Transportieren oder Lagern von Waren mit Chemikalien in Kontakt kommen. Arbeiter benötigen eine dicke, nicht poröse PSA, die ein Eindringen von Flüssigkeiten und damit einen Hautkontakt verhindert, und deren Robustheit starken Reibungskräften und scharfen Kanten widersteht.
Angesichts von COVID-19 muss an Arbeitsplätzen mittlerweile auch ein Schutz vor der Verbreitung von Krankheiten und Vireninfektionen berücksichtigt werden. Ansell ist Anbieter einer großen Auswahl von Produkten, die alle WHO-Richtlinien hinsichtlich der Prävention und Kontrolle von Infektionen erfüllen. Für wissensbasierte Entscheidungen sollten sich Produkteinkäufer und -nutzer ständig aktuell über angemessene PSA zum Schutz vor COVID-19 beim jeweils beabsichtigten Einsatz in ihrem speziellen Umfeld informieren.

Werkzeuge und Ressourcen