LAND/REGION AUSWÄHLEN

  • Africa en fr
  • South Africa en
  • Middle East en
  • Saudi Arabia en

LABOR/FORSCHUNG Häufig gestellte Fragen

Die Produkte BEXS, BNPLS und BUPS zeichnet ein guter Nassgriff aus.

Latexhandschuhe werden aus Naturgummilatex hergestellt, der aus dem Saft des Gummibaums (Hevea brasiliensis) gewonnen wird.

Nitrilhandschuhe werden aus einem auf Petroleum basierenden, vernetzten Film aus Synthetiklatex hergestellt, der durch eine Co-Polymerisierung von Butadien mit Nitril zu einem Nitrilelastomer geformt wird.

Gemäß PSA-Richtlinie (89/686/EWG) ist jede „persönliche Schutzausrüstung, die nur einen begrenzten Chemikalienschutz bietet . .' eine PSA von „Komplexer Konstruktion“, d.h. der Kategorie III. Alle Handschuhe, die vor nur schwach aggressiven Reinigungsmitteln schützen, deren Wirkung ohne weiteres reversibel ist (Schutzhandschuhe vor verdünnten Waschmittellösungen usw.), werden von der Richtlinie als „Einfache Konstruktion“ definiert und fallen in die Kategorie I. Somit fallen alle Handschuhe, die vor allem außer der schwächsten Chemikalie schützen soll, in die Kategorie III.

Für einen zusätzlichen Schutz empfehlen wir eine Doppelbehandschuhung. Mit der Anzahl der Lagen erhöht sich der Chemikalienschutz. Außerdem schränkt die Doppelbehandschuhung die Gefahr einer Penetration durch Mikrolöcher ein. Statistisch gesehen ist die Möglichkeit, dass sich zwei Mikrolöcher an zwei unterschiedlichen Handschuhen exakt an derselben Stelle befinden, sehr gering. Handschuhe, die für eine Doppelbehandschuhung konzipiert sind, bieten dem Träger bei der Zubereitung und Anwendung von Zytostatika eine zusätzliche Schutzschicht. Durch das Tragen eines hellfarbenen Unter- und naturfarbenen Oberhandschuhs wird eine Beschädigung sofort sichtbar. Der Träger erkennt frühzeitig einen notwendigen Handschuhwechsel.

Sie würden einen Handschuh mit einer Stulpenlänge von 40,5 cm tragen, wenn Sie bis zum Ellbogen geschützt sein wollen, und diese über den Armschützer ziehen. Eine Stulpe von 40,5 cm hält den Armschützer außerdem besser in Position als eine Stulpe von 30,5 cm. Aufgrund dieser Vorteile steigt das Interesse an Handschuhen mit einer Stulpenlänge von 40,5 cm. Unser Nitrilhandschuh BioClean N Plus (BNPS) 16" bietet diesen Schutz.

Eine Permeation ist der Prozess, bei dem eine Chemikalie auf der Molekularebene das Material eines Schutzhandschuhs durchdringt. Eine Permeation umfasst die folgenden Aspekte: Absorption von Molekülen der Chemikalie durch die (äußere) Kontaktfläche eines Materials; Verteilung der absorbierten Moleküle im Material; Desorption der Moleküle an der Innenseite des Materials. Penetration: ist das Eindringen einer Chemikalie und/oder eines Mikroorganismus durch poröse Materialien, Mikrolöcher oder andere Imperfektionen eines Schutzhandschuhs auf einer nicht molekularen Ebene.