LAND/REGION AUSWÄHLEN

ActivArmr® 96-002

Protektoren aus Ziegenleder, für eine längere Lebensdauer der Niederspannungshandschuhe und mehr Sicherheit für die Hände

Hauptmerkmale und Vorteile

  • Robustes Ziegenleder: Abrieb-, Durchstich- und Schnittfestigkeit
  • Schützendes Design: Für elektrisch isolierte Handschuhe*, die länger halten
  • Einhaltung von ASTM D120 und EN 60903: Gesicherte Wirksamkeit
  • *geeignet zum Tragen über elektrischen Schutzhandschuhen der Klassen 0 und 00

Normen und Zertifikate

ASTM F496
ASTM F696
Ecovadis label
EN 388:2016 2111B
EN ISO 21420:2020
ISO 9001 2015

Beschreibung

  • Verstärkter Schutz: ActivArmr® 96-002-Schutzhandschuhe sind aus hochwertigem Ziegenleder gefertigt, das die Sicherheit der Hände bei elektrischen Arbeiten mit (oder in der Nähe von) stromführenden Bauteilen erhöht und gleichzeitig eine mäßige Abrieb-, Durchstich- und Schnittfestigkeit bietet.
  • Verbesserte Haltbarkeit: Konstruiert als Überhandschuh für Elektroschutzhandschuhe der Klassen 0 und 00 können diese Lederprotektoren deren Einsatzleben erheblich verlängern.
  • Gesicherte Wirksamkeit: ActivArmr® 96-002 Lederprotektoren erfüllen die Normen ASTM D120 und EN 60903, für persönlichen Schutz, auf den Sie sich wirklich verlassen können
  • Erhöhte Geschicklichkeit: Für eine wirklich leichte und komfortabel tragbare PSA für Elektroarbeiten bietet das Ledermaterial außerdem eine exzellente Fingerbeweglichkeit.

Empfohlen für

  • Spannungsführende Stromleitung
  • Elektrischer Strom
  • Wartungsarbeiten

Primärindustrien

  • Electrical
  • Industrie
  • Automobilindustrie
  • Kfz-Ersatzteilmarkt
  • Produktion

Produktbeschreibung

  • LÄNGE 10
  • VERFÜGBARE GRÖßEN 7, 8, 9, 10, 11, 12
  • BESCHICHTUNG FARBE Nicht zutreffend
  • BESCHICHTUNGSMATERIAL N.V.
  • KONSTRUKTION Vernäht
  • MANSCHETTE Gerade Stulpe mit Kanteneinbandgewebe
  • VEREDELUNG Naturlederstruktur
  • SPUR N.V.
  • TRÄGERMATERIAL Hochwertiges Ziegenleder
  • SPÜLTEMPERATUR N.a.

Verpackung

  • 1 Paar/Verpackung

Beteiligen Sie sich an der Diskussion